Richtige Montage und Ausrichten eines Monoblock LNB

Um mit einer Sat-Anlage mehrere Satelliten zu empfangen gibt es grundlegend drei verschiedene Möglichkeiten. Die klassische Variante ist der Multifeed-Empfang. Bei dieser Technik wird eine sogenannte Multifeed-Schiene an den Arm des Spiegels montiert. Auf dieser können dann, je nach Modell, mehrere LNBs angebracht werden.
Eine Möglichkeit um mehrere Satelliten mit nur einem LNB empfangen zu können ist der Einsatz eines DiSEqC- Motors. Um diese Möglichkeit nutzen zu können muss der Receiver zwingend das DiSEqC Protokoll 1.2 beherrschen. Bei dieser Technik wird der Spiegel an den Motor montiert. Über die Steuertechnik des Receivers wird ein Impuls an den Motor gesendet, dieser richtet den Spiegel dann auf die gewünschte Position aus.

Ansicht eines Monoblock LNBDie dritte Variante ist der Einsatz eines Monoblock LNB. Diese LNBs haben anders als normale Empfänger zwei Empfangsköpfe. Diese sind auf einen festen Abstand voreingestellt (je nach Modell mit unterschiedlichen Gradzahlen) und bieten daher nicht so viele individuelle Einstellmöglichkeiten wie ein Multifeed- oder Motor System. Jedoch haben Sie den großen Vorteil, dass die Einstellung sehr einfach ist. Wenn man von vornherein weiß, dass zum Beispiel nur Astra 19,2° und Hotbird 13,0° empfangen werden sollen, ist ein Monoblock LNB eine gute Wahl. Die Umschaltung zwischen den Satelliten erfolgt im bereits im LNB eingebauten DiSEqC Relais.

 

Konfigurieren eines Digital Receivers mit einem Monoblock LNB

Einstellung am ReceiverIm Gegensatz zu einem normalen LNB gibt es bei der Einstellung des Monoblock einige Punkte zu beachten. In unserem Beispiel gehen wir von einem Monoblock LNB aus, welches einen festen Abstand von 6,2° hat und somit für Astra 19,2° und Hotbird 13,0° zu gebrauchen ist.

monoblock2_big5385ab928d37f

Der Receiver weiß natürlich nicht, dass Sie vorhaben ein Monoblock LNB zu benutzen. Daher müssen wir dem Digital Receiver erst „beibringen“, wie er zwischen den beiden Satelliten umschalten kann. Diese Technik nennt man DiSEqC (Digital Satellite Equipment Control) welche in verschiedenen Version vorliegt (Relevante Positionen):

  • DiSEqC Version 1.0: Schaltung bis zu 4 verschiedene Satelliten-Positionen
  • DiSEqC Version 1.1: 4 zusätzliche Satelliten-Optionen (daher bis zu 64 Sat-Positionen)
  • DiSEqC Version 1.2: Zusätzliche Steuerung eines Motors (nicht abwärtskompatibel)
  • DiSEqC Version 2.0: Sendung erfolgt bidirektional (Geräte können zwischen einander kommunizieren) – Entspricht DiSEqC V1.x (abwärtskompatibel)


Im Hauptmenü des Receivers müssen Sie als erstes das richtige Menü finden. Um die Einstellungen in Ihrem Receiver zu finden, nehmen Sie sich ggf. die Bedienungsanleitung Ihres Receivers zur Hand. Meistens ist diese Option jedoch unter “Satelliteneinstellungen“ oder „LNB Einstellungen“ zu finden.
Wenn Sie das entsprechende Menü gefunden haben, übernehmen Sie bitte folgende Einstellungen:

  1. DiSEqC 2 oder System B: Hier wird Astra 19,2° ausgewählt!
  2. DiSEqC 1 oder System A: Hier wird Hotbird 13,0° (Eutelsat 13,0°) ausgewählt!


Speichern Sie die eben vorgenommen Einstellungen. Weiter geht es mit der Montage des LNB am Spiegel.

 

Montage eines Monoblock LNB an einem Sat Spiegel

Durch die Konfiguration des Receivers haben wir die Position des LNB sowie die Ausrichtung schon vorbestimmt. Bringen Sie das LNB wie auf dem Bild an. Wenn der Spielgelarm auf Sie zu zeigt, wird der linke Kopf an der Feedaufnahme befestigt. Der rechte Kopf ist sozusagen „Freischwebend“.

monoblock3

Wichtig: Wenn Sie den Monoblock LNB wie auf dem Bild montieren, muss der Spiegel auf Astra ausgerichtet sein. Eine Anleitung zur Ausrichtung auf Astra 19,2° finden Sie im Artikel Aufbauen und Ausrichtung einer Sat-Anlage auf ASTRA 19,2

 

Aufbau Monoblock am Spiegel

Häufige Fehler bei der Konfiguration eines Monoblock LNB

Oft hören wir von Kunden die Probleme haben, ein Monoblock LNB aufzubauen oder richtig einzustellen. Wenn Sie diese Anleitung befolgt haben, sollte es keine Probleme mit dem TV Empfang geben.
Falls es bei Ihnen nicht gleicht klappt, hat es meistens folgende Gründe: Überprüfen Sie penibel die DiSEqC Einstellungen am Receiver. Wenn dort ein Fehler vorgenommen wurde, kann kein Signal am Fernseher ankommen. Beachten Sie auch, dass Sie am Digitalreceiver den richtigen Satellit ausgewählt haben. Wenn der Receiver auf Astra eingestellt ist, können Sie keine Hotbird Signale empfangen.
Überprüfen Sie auch, ob der LNB genau wie auf dem Bild montiert ist. Vergleichen Sie ggf. noch einmal die DiSEqC Einstellungen am Receiver.

Falls Sie trotzdem Probleme mit dem Empfang haben, können Sie uns gerne telefonisch zu unseren Bürozeiten erreichen.

 

 

Über diesen Artikel

Autor Tobias Schmidt

Dieser Artikel wurde von Tobias Schmidt am 09.09.2010 in der Kategorie geschrieben - Sie können diesen Artikel drucken oder ihn auf Facebook, Twitter oder Google+ teilen.

 


Passende Artikel zu diesem Beitrag:

Inverto Single Black Pro Monoblock LNB 12,90 € *
Versand (DE): 3,90€ - Art-Nr: LNM00007
 

1-3 Werktage**

Inverto Twin Black Pro Monoblock LNB 29,90 € *
Versand (DE): 3,90€ - Art-Nr: LNM00008
 

1-3 Werktage**

Inverto Quad Black Pro Monoblock LNB 49,95 € *
Versand (DE): 3,90€ - Art-Nr: LNM00009
 

1-3 Werktage**

Inverto Monoblock Single Triplefeed LNB 29,80 € *
Versand (DE): 3,90€ - Art-Nr: LNM00018
 

1-3 Werktage**

 


 
 
Jetzt eigenen Kommentar schreiben






 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.