​Versandkostenfrei ab 250€
Deutscher Fachhändler
0761/4589400
info@eg-sat.de

Anleitung - Umrüstung einer SAT-Anlage von analog auf digital

In diesem Artikel gehen wir von einer vorhandenen Anlage mit einem oder mehreren Teilnehmern aus, wobei die Satellitenanlage auf einen Satelliten (ASTRA 19,2° Ost) ausgerichtet ist.

Der SAT-Spiegel ist vorhanden aber die Technik ist veraltet

Unsere Empfehlungen für Spiegelgrößen sind:

  • 1-2 Teilnehmer ab 55cm
  • 4 Teilnehmer 75cm/85cm (bei längeren Kabelwegen 85cm)
  • ab 6 Teilnehmer und mehr 85cm/ 100cm

Das sind die Grundgrößen, die man als Richtwerte ansehen kann; Grundsätzlich gilt, dass ein größerer Spiegel gerade bei ungünstiger Witterung mehr Empfangsreserven bietet, als dies ein Spiegel in Mindestgrösse zur Verfügung stellen kann.

Was sagt uns das? Ist der Spiegel zu klein dimensioniert, kann es bei schlechtem Wetter zu Ausfällen kommen. Da es beim digitalen Empfang nur „1“ oder „0“ gibt (Bild oder kein Bild), sollte man daher für seine Anlage den Spiegel lieber eine Nummer größer nehmen.

Es gibt auch von den Spiegeln her Unterschiede: z.B. ein 75er von Kathrein ist so empfangsstark, dass der auch Problemlos eine Mehrteilnehmeranlage mit acht oder mehr Anschlüssen versorgen kann.

Da wären wir auch schon bei den verschiedenen Marken. Für Markenspiegel, wie z.B. Kathrein, Technisat, ältere Fuba, Hirschmann oder Wisi gibt es sogenannte LNB-Adapter, mit welchen man preisgünstig auf Standard LNB umsteigen und somit die Anlage für den digitalen Sat-Empfang fit machen kann.

Die Anlage braucht im Regelfall nach dem Tausch des LNB mit Adapter nicht neu eingestellt werden (wenn der Empfang vor der Umrüstung auch gut war)*.
Teilweise bekommt man auch noch die LNB der entsprechenden Hersteller, wird damit aber deutlich tiefer in die Tasche greifen müssen. Wenn Sie sich bzgl. der Aufnahme nicht sicher sind, einfach eins / zwei / drei Digitalfotos machen (die LNB-Aufnahme / Halterung sollte gut zu sehen sein) und uns an info@eg-sat.de senden mit einem kurzen Hinweis auf die geplante Konfiguration.
Die Standard LNB gibt es mit runder Aufnahme (sogenanntes Feed), Durchmesser 23mm (2,3cm) oder 40mm (4,0cm) mit welcher der LNB dann am Spiegel befestigt wird. Viele Hersteller nutzen dieses System seit Jahren, so dass dies der einfachste Weg wäre, um umzurüsten.
Es gibt einige wenige Ausnahmen, bei welchen man absolut nichts machen kann. Da passt kein Adapter und selber etwas basteln bringt meist nur Empfangsverluste. Da hilft dann nur ein „neuer“ Spiegel. 85cm Aluminium Spiegel von Gibertini gibt es bei uns beispielsweise schon ab 41,90€.

Wichtig für den Empfang ist, dass der vorhandene Spiegel fehlerfrei sein muss. Knicke, größere Beulen oder eine Unterrostung des Lackes führen zu Empfangsverlusten -> es sollte ein neuer Spiegel zum Einsatz kommen.

Entscheidungshilfe: Die Teilnehmern, die versorgt werden sollen

1 und 2 Receiver ist einfach, die Leitungen sind direkt vom LNB zum (zu den) Receiver verbunden.

Getauscht wird durch ein Single oder Twin LNB. Am Twin LNB können bis zu zwei Geräte betrieben werden. Dies kann auch ein analoger und ein digitaler Receiver sein(Mischbetrieb).

Für 4, 8 und mehr Teilnehmer wurde in der Regel ein Twin LNB mit einem externen Multischalter eingesetzt. Von dem LNB gehen 2 Leitungen zu dem Multischalter, von welchem dann die Teilnehmerleitungen abgehen. Bei mehr als 2 Teilnehmern werden nun 2 zusätzliche Leitungen als Verbindung zwischen LNB und Multischalter zur Übertragung der vier verschiedenen Frequenzebenen benötigt, d.h., es müssen zwei neue Leitungen gelegt werden. Wir empfehlen in diesem Zuge auch gleich die zwei vorhandenen Leitungen zu tauschen, da in diesen Bändern nach der analogen Abschaltung auch digitale und HDTV Programme übertragen werden. Da kommt die bessere Abschirmung der neuen Kabel dem Empfang wesentlich zu Gute.

Wenn vier Teilnehmer versorgt werden sollen, kann man abhängig von den Kabelwegen entweder ein Quad LNB einsetzen - bis zu vier Teilnehmer können direkt an dem LNB angeschlossen werden – die vier vom LNB kommenden Leitungen werden quasi an die Receiver (oder Dosen) verlängert. Diese Variante kann eingesetzt werden, wenn die Kabelwege (längster Weg LNB – Receiver) ca. 20m nicht überschreitet (bei ganz alten Kabeln raten wir davon ab!). Prinzipiell ist die spannungsversorgte Multischalterlösung immer die Bessere und Stabilere.

Bei Versorgung vier Teilnehmer und mehr über einen Multischalter wird am Spiegel ein Quattro LNB eingesetzt, welches mit den einzelnen Ebenen (LOW Vertikal /Horizontal und HIGH Vertikal /Horizontal) über die vier Leitungen den Multischalter versorgt. Ein Anschluss mit nur zwei Leitungen ist nicht möglich – es würden Programme fehlen. Der Multischalter versorgt die Receiver entsprechend der angeforderten Ebene, so dass jeder Nutzer unabhängig vom Anderen schauen kann. Gleichzeitig sorgt er für die korrekte Spannungsversorgung des LNB. Um hier den Geldbeutel zu schonen, haben wir z.B. die Kreiling Schalter (1 Watt Stromverbauch im Standby) im Angebot, welche sich, wenn keiner der Receiver ein Signal benötigt in den Standby-Modus schalteten und somit recht viel Strom sparen.

Ein Twin Receiver benötigt zwei Leitungen von der Anlage (vom Multischalter), dass er uneingeschränkt arbeiten kann. Sollte es nicht möglich sein, ein zweites Kabel zu legen, schafft ein Stacker / Destacker Abhilfe.

Weitere Informationen zur Umrüstung Ihrer Anlage finden Sie hier im Blog…
Selbstverständlich können Sie bei Fragen hierzu uns auch gerne anrufen - Telefon: 0761-5573180 oder mail:info@eg-sat.de

* Im Regelfall braucht ein gut ausgerichteter Spiegel nach der Umrüstung nicht nachgestellt werden. Die LNB-Adapter sind auf die entsprechenden Spiegel abgestimmt. Die neuen Empfangskonverter (LNB) bringen deutlich höhere Verstärkungswerte und damit auch mehr Signal für das System. Trotzdem kann ein Nachjustieren von Vorteil sein, wenn z.B. der Spiegel sich minimal verstellt hat im Laufe der Zeit.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Twin-Receiver?

    Ich habe gerade Ihre Anleitung zum Umrüsten von analog auf digital gelesen und stosse auf den Begriff "Twin-Receiver". Was ist das für ein Gerät?
    Für eine Antwort bedanke ich mich recht herzlich und würde mich sehr freuen, wenn Sie mir eine Materialliste zum Umrüsten einer Kathrein Anlage auf vier Teilnehmer zukommen lassen würden. MfG-Göttlicher

  • Antworten

    @Manfred G.:
    Dazu haben wir auch einen Kaufberatungs-Artikel Geschrieben, zu finden unter:
    http://www.eg-sat.de/blog/kaufberatung/wie-finde-ich-den-richtigen-satelliten-receiver-fuer-mich

    Wenn ein Angebot gewünscht wird, wenden Sie sich an uns direkt zu unseren Öffnungszeiten.

  • Was mache ich falsch?

    Hallo,
    irgendwie habe ich das nicht ganz verstanden. Ich habe auf dem Dach eine Schüssel mit Quad LNB die zu einem Multadapter (Switch) führen, dann zu den einzelenen Teilnehmer mit Recievern. Wenn ich digital erhalten möchte, was muss ich da machen?

    Reicht ein digitaler Reciever, oder muss ich mir alles auf digital besorgen, ausser der Schüssel?
    Seit gut einem halben Jahr schauen wir jetzt DVBT da wir keinen empfang mehr haben mit der Schüssel, auch mit dem neuen Reciever nicht. wo könnte das Problem liegen?

    Danke schon mal im Vorfeld

  • Antworten

    Es kann sein, dass der Multischalter nicht mit dem Quad LNB zusammen arbeitet. Die meisten Multischalter benötigen Quattro LNB, dass funktioniert. Es könnte auch daran liegen, dass die Schüßel verstellt ist.

    Gerne können Sie uns kontaktieren um das Problem zu lösen.