​Versandkostenfrei ab 250€
Deutscher Fachhändler
0761/4589400
info@eg-sat.de

Kein Bild, was tun?

Störungsbehebungs-Prüfliste für die Erstinstallation

Wenn das Signal nicht gefunden wird, dann stellen Sie sicher, dass die Anweisungen in der Empfänger-Bedienungsanleitung und der Antennen-Bedienungsanleitung genau befolgt worden sind, dazu prüfen Sie bitte Folgendes:

□   Stellen Sie sicher, dass sämtliche Kabelverbindungen intakt sind und jede Verbindung ordnungsgemäß sitzt/festgeschraubt ist.

□   Untersuchen Sie das Innere jedes Kabelsteckers auf Schmutz oder einen möglichen Stecker- Gehäuseschluss/Schirmschluss.

□   Überprüfen Sie den Azimutwinkel, den Erhebungspunkt und die Neigungswinkel auf Ihre Orte über die Postleitzahlen.

 □   Stellen Sie sicher, dass die Neigungs- und Erhebungsausrichter korrekt auf ihre Skalen ausgerichtet sind. Verwenden Sie keine Unterlegscheibe oder Schraube als Bezugspunkt.

 □   Stellen Sie sicher, dass die Neigungsausrichtung keine andere ist als die für den Ort der Antenne empfohlene Einstellung.

 □   Entfernen Sie bestehende, für das Fernsehgerät spezifische Bauteile, wie etwa Fernsehverteiler, etc.; reduzieren Sie die Installation auf die Grundverbindungen, auf die in dieser Bedienungsanleitung eingegangen wird. Diese Verbindungen funktionieren möglicherweise nicht mit diesem Satellitensignal und befinden sich möglicherweise in der Wand, wo Sie sie nicht sehen können. Falls Sie irgendwelche Zweifel haben, dann verbinden Sie ein RG 6- Kabel direkt mit Ihrem Empfänger.

□   Stellen Sie sicher, dass es keine Hindernisse gibt (Bäume, Gebäude, Fenster, Ecken oder Überhänge Ihres Daches, Ihres Körpers, Ihrer Hände) – das Signal geht nicht durch Blätter, Äste, Glas etc. hindurch.

 □   Einige Wartungs-/Ersatz-, Standard- Zusatzbauteile entsprechen möglicherweise nicht dem Zusatz, wie sie beworben worden sind. Möglicherweise funktionieren sie nicht oder verursachen zusätzliche Gleichstrom- Ausfälle und Signalamplituden-Dämpfungen. Entfernen Sie derartige Bauteile, gehen Sie zurück zu den Grundverbindungen, auf die in dieser Bedienungsanleitung eingegangen wird und führen Sie erneute Überprüfungen durch.

□   Stellen Sie sicher, dass das Satellitenkabel mit der „Sat Ein“-Buchse und nicht der „Antenne Ein“-Buchse verbunden ist. Die „Antenne Ein“-Buchse an der Rückseite des Empfängers ist gedacht für den Off-Air- Antenneneingang oder den Kabel- Fernsehgeräteingang.

 □   Wenn alles korrekt durchgeführt wird, das Signal aber noch immer nicht gefunden wird, dann ändern Sie bitte die Erhebungsausrichtung der Antenne etwas (± 2°, dann ± 4° abweichend von der geforderten Einstellung) und wiederholen das Verfahren.

Fehlersuche und Behebung bei temporärem Ausfall des Signals:

  • Fehlerbild: Zu bestimmten Uhrzeiten fallen die ganz  Anlage / oder einzelne Sender aus.

Lösung: Neu Ausrichten des Spiegels oder Flachantenne.

Die Satelliten kreisen in Ihrer Umlaufbahn an bestimmten Positionen, sind als um eine festgelegte Uhrzeit an einer festen Position. Sollte Ihr Signal immer um die gleiche Uhrzeit ausfallen schielt der Spiegel um diese Uhrzeit einfach am Satelliten vorbei. Hier können schon wenige Millimeter ausschlaggebend sein, da diese im Orbit sich zu mehreren hundert Metern ausweiten können.

Eine neue Ausrichtung des Spiegels sollte diesem Problem ein Ende bereiten. Das gleiche gilt für temporären Ausfall einzelner Sender über den Tag verteilt.

Auch Einflüsse in Form von Funksignalen von außen können die Anlage stören. So kann es zum Beispiel zu Störungen durch Funkfernbedienungen von z Bsp. Garagentoren kommen.  Ist ein äußerst seltener Fall ist, kam allerdings schon vor.

Fehlersuche und Behebung bei plötzlichem Totalausfall:

  • Fehlerbild: Bestehende Anlage sendet auf einmal kein Signal mehr. Kein Empfang & kein Bild mehr am Endgerät.

Lösung:  Bei einem Totalausfall der Anlage gilt es Stück für Stück alle Komponenten einzeln und Nacheinander zu prüfen. Komponenten wie Kabel LNB etwaige Multischalter, Erdungswinkel oder Blöcke gilt es also alle genau unter die Lupe zu nehmen um alte Kabel, verrostete Erdungsblöcke oder anderes als Fehlerquelle auszuschließen.

Dann  also ein Endgerät direkt mit den LNB verbinden. Auf dem HH- Ausgang sollten Sie Sender wie  Pro Sieben / Sat 1 empfangen, was ein fehlerhaftes LNB ausschließt.  Anschließend  das gleiche nacheinander am Multischalter (hier bitte auch mal einen sogenannten Kreuztausch vornehmen, es kann vorkommen dass nur einzelne Ausgänge des Mutlischalters nicht funktionieren.)und allen weiteren Bauteilen und Komponenten der Anlage bis Sie den „Riss in der Kette“ entdeckt haben.

Für einzelne LNB oder verschiedene Anlagen finden Sie auch in den anderen Artikeln des Blogs nochmal detaillierte Anleitungen. Zum Beispiel für:

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.