​Versandkostenfrei ab 250€
Deutscher Fachhändler
0761/4589400
info@eg-sat.de

Wie finde ich den richtigen Satelliten - Receiver für mich?

Sie haben vor eine SAT-Anlage zu kaufen oder möchten von Kabelfernsehen zu SAT Empfang wechseln? Dann brauchen Sie einen Digitalreceiver!


Anders als Sie es eventuell vom Kabelfernsehen kennen, müssen Signale die von einem LNB kommen in einen Receiver geleitet werden um dann zum Fernseher zu gelangen. Das Problem auf dem Receiver Markt ist jedoch schnell erkannt: Es gibt sehr viele verschiedene Modelle und das bei einer Preisspanne von ca. 40 bis weit über 1000 Euro. Welcher Receiver ist also der richtige für Sie? Diese Frage klären wir hier in der Großen Anleitung: Welcher ist der richtige SAT-Receiver für mich?

 

Die erste Überlegung – sollte mein Receiver HDTV tauglich sein?

Grundlegend unterscheidet man bei digitalen SAT-Receivern zwischen verschiedenen Hauptgruppen:

Free To Air Receiver

FTA Sat-ReceiverNormaler FTA Digital ReceiverZum einen sind das die sogenannten FTA-Receiver, was für „Free To Air“ steht. Dies beutet, dass sie alle Programme eines Satelliten empfangen können, die nicht verschlüsselt sind. Verschlüsselte Sender sind zum Beispiel die der Sendergruppe SKY. Die FTA-Receiver haben keinen Kartenleser oder Common-Interface – Schacht und sind deswegen nicht in der Lage, Programme zu entschlüsseln.

 

Digitalreceiver mit Common-Interface

Ci ModulCommon Interface Modul mit Karte - HD PlusDie zweite Gruppe sind Digitalreceiver mit einem Common Interface Schacht , kurz CI genannt oder einem Kartenleser. Diese werden benötigt, sobald Sie verschlüsselte Sender schauen möchten. Viele Betreiber bieten Karten an, mit denen Sie nicht frei empfangbare Sender ansehen können (Pay-TV). Ein Beispiel dafür sind Erotik-Abo Karten wie Free-X TV oder Dorcel . Da es keine einheitliche Verschlüsselungstechnik gibt, werden unterschiedliche CI-Module angeboten. Diese haben den Nutzen mit Hilfe der Abo-Karte die Programme entschlüsseln zu können. Hier kommt der Common-Interface Schacht des Receivers ins Spiel. Das CI-Modul samt der Abo-Karte wird in das CI-Modul gesteckt, so kann der Receiver das Signal entschlüsseln und den Sender am Fernseher anzeigen. Ähnliches gilt für einen eingebauten Kartenleser, welcher aber fest auf die angegebene Verschlüsselung ausgelegt ist.
Beachten Sie aber, derzeit gibt es keine Module für SKY Karten (V13), sowie HD+ Karten für Sat – Receiver. Daher kann kein Receiver mit CI-Schacht diese Karten entschlüsseln.
Sowohl FTA als auch CI-Receiver sind nicht automatisch auch für HDTV geeignet!

HDTV Receiver

Die heutzutage interessanteste Receivergruppe sind die HDTV-Receiver . Ein Großteil der Fernsehschauer hat mittlerweile einen Flachbildfernsehr mit der Spezifikation „HD-Ready“ oder besser „FULL-HD“. Wenn Sie einen solchen Plasma, LED oder LCD TV haben, macht es am meisten Sinn einen HDTV-Receiver zu kaufen. Nur diese Receiver sind in der Lange, HD-Signal per HDMI an Ihren Fernseher zu übertragen und somit auch das hochauflösende Fernsehen entsprechend gut wiederzugeben.

 

Wichtige Unterschiede im HDTV-Receiver Bereich

Im folgenden Abschnitt erklären wir Ihnen die genauen Unterschiede im HD-Receiver Bereich.

Unterschied Single- und Twin Tuner

Twintuner eines Sat-ReceiversAnsicht eines Digitalen Twin TunersVielleicht haben Sie schon von den Begriffen Single-HDTV Receiver und Twin-HDTV Receiver gehört und sich gefragt, was es damit auf sich hat. Einfach gesagt ist der Unterschied zwischen Single und Twin lediglich die Anzahl der integrierten Tuner. Wozu ist also ein Tuner in einem Receiver gut? Der Tuner ist der Empfänger eines Receivers, er filtert das Signal so, dass Sie genau das TV oder Radioprogramm sehen/hören, welches Sie vorher ausgewählt haben. Bei einem HD-Receiver mit einem Single-Tuner, also mit nur einem eingebauten SAT-Tuner, wird das Signal kommend vom LNB gefiltert und zum Fernseher übertragen.
Die meisten modernen Receiver verfügen über eine PVR Funktion (Personal Video Recorder). Damit können Sie eine Sendung oder einen Spielfilm auf einer Festplatte oder einem USB-Stick aufnehmen und zu einem späteren Zeitpunkt wiedergeben. Hier kommt das Manko eines Single-Tuners zum Vorschein. Da der Tuner nur eine Frequenz filtert, kann keine andere Frequenz aufgenommen werden.

 

Hier ein kleines Beispiel einer solchen Frequenz Filterung:

Sie schauen gerade Pro sieben welches mit der Polarisierung Horizontal auf der Frequenz 12545MHz und dem Transponder 107 übertragen wird und möchten parallel dazu RTL aufnehmen welches mit der Polarisierung Horizontal auf der Frequenz 12188MHz und dem Transponder 89 übertragen wird. Der Tuner setzt also zum schauen die 12545 MHz um – eine weitere Frequenz kann er nicht umsetzen.

Hier kommt ein Receiver mit Twin-Tuner , also 2 integrierten Tunern zum Einsatz. Jeder Tuner muss dabei mit je einem Kabel von Ihrer Anlage versorgt werden (Ausnahme Einkabel-/ Unicable System). Nun kann der erste Tuner die Arbeit der Bildwiedergabe übernehmen (z.B. Pro 7) während der zweite Tuner das Signal von RTL auf der Festplatte oder dem USB-Stick speichert.
Man kann also sagen, dass Twin-Tuner nur dann benötigt werden, sobald Sie die PVR Funktion eines Receivers nutzen möchten. Wie oben erwähnt können Sie auch mit einem Single Tuner aufnehmen, jedoch niemals parallel unterschiedliche Transponder.

 

Sat-Receiver mit HD+

HD+ Smart CardHD+ ist ein von Astra angebotenes Programmbouquet welches in HDTV sendet. Aktuell können Sie mit HD+ weitere HD Privatsender wie zum Beispiel RTL HD, Vox HD, Pro 7 HD, SAT 1 HD und Kabel eins HD, empfangen. Um HD+ Empfangen zu können benötigen Sie einen HD+ fähigen Digital-Receiver oder ein Gerät welches über einen CI+ Zertifizierten Common Interface Schacht verfügt. Beide Varianten setzten voraus, dass Sie im besitz einer HD+ Karte sind. Bei einigen HD+ Receivern wird diese Karte bereits mitgeliefert. Geräte mit CI+ Schacht können mit dem entsprechenden HD+ Modul nachgerüstet werden. Das erste Jahr ist bei beiden Varianten kostenlos, nach Ablauf der 12 Gratismonate wird jedoch eine Gebühr erhoben. Es muss also jeder selbst entscheiden, ob einem eine Gebühr für die 5 Sender wert ist. Weitere Informationen zu HD+ haben wir in einem anderen Beitrag zusammengefasst – Alle Informationen zu HD+

Momentan gibt es noch kein CI+ Modul für normale CI-Schächte. Leider verschiebt sich der Liefertermin immer weiter nach hinten und von einigen Quellen hört man schon, dass sie evtl. niemals erscheinen werden. Nur Receiver die einen CI+ fähigen CI-Schacht haben können mit dem aktuell verfügbaren CI+ Modul inklusive Karte aufgerüstet werden! Kleiner Hinweis am Rande: Um die frei empfangbaren HD Sender wie zum Beispiel ARD HD oder ZDF HD sehen zu können, wird kein HD+ Receiver benötigt! Frei empfangbare HD Kanäle können mit jedem HDTV Receiver empfangen werden.

 

Wichtige Anschlüsse & Features eines Digital-Receivers

Die unterschiedlichen Typen haben wir also geklärt, bleibt natürlich noch die Frage des Preises und wie Sie einen Receiver nutzten möchten. Gerade bei den Anschlüssen gibt es sehr viele Unterschiede.

Audio Ausgänge für einen tollen Klang

Optisches S/PDIF Lichtleiter KabelEin glasklarer Sound und ein mächtiger Bass spielen eine immer größere Rolle für ein perfektes TV Erlebnis. Die wohl bekannteste Art Audiosignale zum TV zu übertragen ist die Verwendung eines Scartkabels . Bild und Ton werden Analog zum Fernseher übertragen. Diese Technik ist nicht für HDTV oder digitalen Sound wie Dolby Digital oder DTS geeignet. Eine weitere Technik ist die Verwendung eines Stereo -Cinchkabels . Auch hier kann das Signal nicht Digital übertragen werden.
Da Digitale Heimkino Audioreceiver mittlerweile weit verbreitet sind, sollte darauf geachtet werden, dass Sie einen SAT-Receiver mit passendem digitalen Audioausgang verwenden. Üblicherweise ist dies entweder ein Optischer-Digitalausgang S/PDIF oder ein Digitales Koaxialkabel. Je nach Anschlussmöglichkeit an Ihrem Audioreceiver kann so das Audiosignal Digital übertragen werden.
Ihrem Heimkinoerlebnis steht somit nix mehr im weg.

Das perfekte Bild – Scart, HDMI, DVI und Co

Ältere Röhrenfernsehgeräte verfügen meistens nur über einen Scart-Eingang. Hierbei wird sowohl das Bild als auch das Tonsignal analog übertragen. An alten Fernsehgeräten ist dies die übliche Technik. Eine nicht so oft verwendete Technik ist die Bildübertragung per S-Video / Cinch. Auch dort wird das Signal nicht Digital übertragen.

Hochwertiges HDMI Kabel mit GoldkontakenHat Ihr Fernseher einen HDMI (High Definition Multimedia Interface) Anschluss, sollte ein Receiver gewählt werden, der auch über einen HDMI Ausgang verfügt. Achten Sie dabei aber darauf, dass ein Receiver mit HDMI Ausgang nicht automatisch ein HDTV fähiger Receiver ist. Der Vorteil von HDMI ist, dass Signale digital übertragen werden und die HDTV Auflösung von 1920x1080 (Full HD 1080i / 1080p) problemlos erreicht werden kann. Gleichzeitig zum TV Signal können auch die Audiosignale per HDMI an den Fernseher übermittelt werden. Diese Technik ist der aktuelle Standard und wird in einigen Jahren Scart komplett ersetzt haben. Manche Receiver wie die Dream Multimedia Dreambox verzichtet komplett auf HDMI Support. Das ist aber nicht weiter schlimm: Sie verfügen über einen DVI (Digital Visual Interface) Ausgang. Diesen haben Sie vielleicht schon bei der Grafikkarte Ihres Computers gesehen. Auch hier wird das Signal Digital übertragen.

Multimedia Anschlüsse wie Netzwerk, S-ATA & USB

Gerade im gehobenen Preissektor haben Sie eine menge Möglichkeiten Ihren SAT-Receiver als Multimedia-Zentrale zu nutzen.

Netzwerk und USB Anschluss eines Topfiel SRP 2410 Digital ReceiversÜber einen Netzwerkanschluss oder W-LAN kann sich der Receiver beispielsweise mit dem Internet verbinden. So können Sie Services wie YouTube oder Twitter direkt über den Receiver genießen. An einigen Geräten können Sie auch eine Tastatur anschließen und bequem im Internet surfen. Auch eine Synchronisation mit Ihrem PC ist bei manchen Geräten möglich, so können Sie Ihre Urlaub Videos einfach über den Receiver ansehen ohne die Filme vorher auf eine CD gebrannt zu haben.
Receiver wie die Dreambox HD 8000 oder der VU+ Duo sind mit einem Linux-Betriebssystem ausgestattet. Da Linux Open Source ist, gibt es riesige Communitys mit fast unendlich vielen Software-Erweiterungen. Diese Flaggschiffe im HD-Receiver Bereich können „fast“ einen vollwertigen Computer ersetzten. Das spiegelt sich jedoch auch im Preis von 300 bis über 1000 Euro wieder.

 

Abschließende Worte & Empfehlungen

Wir hoffen dieser Artikel hat Ihnen die Möglichkeiten auf dem Receiver Markt etwas nähergebracht. Es gibt einfach für jedes Bedürfnis den richten Receiver; Ein Fernkraftfahrer benötigt keinen HD-Twin Receiver in seinem LKW, genauso sollte man keinen günstigen FTA Receiver an den neuen Full HD 50“ Plasma TV hängen.

Nicht zuletzt ist es auch eine Frage des Budgets. Aber grundlegend kann man sich folgendes Merken:

  • Röhrenmonitor ohne HDMI & Heimkino Soundanlage:
    Normale Digitalreceiver ca. 40 – 100 Euro
  • Röhrenmonitor ohne HDMI aber mit Digital Audio:
    Normale Digitalreceiver + Optical oder Koaxial Digital Audio ca. 55 – 120 Euro
  • Flachbildschirm nicht HD Ready oder Full HD mit HDMI:
    Normale Digitalreceiver mit HDMI Anschluss ca. 50 – 100 Euro
  • HD Ready oder Full HD Fernseher:
    HDTV Receiver ca. 75 – 1000€
  • HD Ready oder Full HD Fernseher PVR Ready:
    ca. 90 – 1000€
  • HD Ready oder Full HD Fernseher Twin-Tuner:
    ca. 150 – 1000€
  • HD Ready oder Full HD Fernseher Twin-Tuner mit integrierter Festplatte:
    ca. 250 – 1000€
  • HD+ inkl. HD+ Karte für HD Ready oder Full HD Fernseher:
    ca. 130 -200€


Wie Sie sehen kann man sich sehr lange mit der Entscheidung beschäftigen und kommt manchmal trotzdem zu keinem Ergebnis.
Wenn Sie eine umfassende Beratung wünschen oder noch technische Fragen haben können Sie uns gerne zu unseren Öffnungszeiten unter 0761-45 89 40 0 (Festnetz Tarif) erreichen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel zu diesem Beitrag:
Gigablue HD Quad Plus 4 x DVB-S2 HDTV Receiver Linux HbbTV LAN schwarz Gigablue HD Quad Plus 4 x DVB-S2 HDTV Receiver Linux HbbTV LAN schwarz
GigaBlue HD Quad Plus HDTV LINUX mit 4 Tuner Sat DVB-S2 DVB-S/S2  DVB-C/C2  DVB-T  IPTV  HBBTV  - Multimedia vom Feinsten! Der brandneue Quad PLUS HDTV Receiver setzt Maßstäbe! Der Gigablue...
339,00 € *
VU+® ZERO 1x DVB-S2 Tuner Full HD 1080p Linux Receiver schwarz VU+® ZERO 1x DVB-S2 Tuner Full HD 1080p Linux Receiver schwarz
VU+® ZERO 1x DVB-S2 Tuner Full HD 1080p Linux Receiver schwarz Digitaler Receiver für HDTV- und Radioprogramme. Das Hauptmerkmal der kleinen Linuxbox ist der 2K DMIPS starke Prozessor. Erleben Sie HighDefinition TV mit...
120,10 € *